Eine Teilnehmerin schreibt über den Kinderliederkurs bei der Vereinigung der Kindertagestätten Hamburg

Hinein in die Welt des Kinderliedes...

Gemeinsam mit Peter Unbehauen ist das ein riesengroßer Spaß. Dieser smarte Typ und Hamburger Original, der, so wie er von sich selbst sagt - gern mal Döntjes erzählt und waschechtes Plattdeutsch und natürlich original Hamburger Slang drauf hat- nimmt jeden gefangen auf dieser Reise in diese wunderbare Welt

Eine wirklich erstaunliche Überraschung war, dass man gar nicht Gitarre spielen können muss, sondern wir lernten, dass jeder eine Kindergruppe auf der Gitarre begleiten kann. Mit wenigen Basics, Improvisationsanleitungen und einem echten Geheimtipp - die Gitarre einfach nur auf eine andere Tonleiter zu stimmen - ermutigte uns der Meister die Saiten erklingen zu lassen und und von nun als echte Profis zu fühlen.

Damit war nun auch das Grübeln endgültg vorbei über die Frage,"... wie machen die das auf der Bühne nur mit so wenigen Griffen...?" Und gleichzeitig die Überprüfung, wie man es stimmt, das gute Instrument...

Mit Frühtau zu Berge und ist ein Mann in den Brunnen gefallen ist die Überprüfung der Stimmung dann auch perfekt. Damit niemand an unseren neu erworbenen Fähigkeiten zweifeln kann, lernten wir die echten Angeber Rhythmen wie Bonanza, Smoke in the water, und den Blues Brothers Rhythmus.

Gleichzeitig wurden wir in die Techniken des Bluesspielen eingeweiht und sind dem Geheimnis des berühmten Bluesklang auf die Spur gekommen, der früher übrigens mit einem schlichten Glasflaschenhals hergestellt wurde. War das ein Spaß in der Gruppe wie ausgelasssene Kinder die Rhythmen im Kreise und beim Klatschen zu erproben. Diese so manchesmal herrlich unsinnigen Texte der alten Lieder zu trällern, und den Rhythmus zu spüren bei dem jeder mit muss.

Da konnte man den Spaß der Kinder mitempfinden und so richtig einsteigen in die Freude und den notwendigen Bereich der Rhythmik für Kinder. Und wenn es dann an die Gruppenlieder ohne Begleitung ging, hörten wir auch noch, wie man den Ton angibt, anhand der klingenden Saiten.

Zum Abschluss gab es dann noch die Probe aufs Exempel, inzwischen ja schon fast wie echte Profis gemeinsam Peters selbstkomponierte Texte singen und spielen zu dürfen, mit dem Freifahrtschein sie uns jederzeit im Internet downloaden zu dürfen und somit eine Standleitung zu den Aktivitäten des Meisters zu haben.

Mit wenigen Mitteln viel gelernt und gehört und dazu dieses Unikum Peter Unbehauen kenngelernt zu haben, dessen Name schon wie ein Prädikat klingt, das war ein echtes Erlebnis.

Nicht zu vergessen die persönliche Autogrammstunde in das von Peter herausgegebene Buch: "Dass ihr euch ja nich schietig macht", welches jeder erwerben konnte. Von Peter in perfekter Kalligraphie, welches das favorisierte Hobby von Peter Unbehauen, beim Sitzen auf dem Stuhl mal so eben hervorgezaubert - der dazu unzählige Ausstellungen aufzuweisen hat.

Ein ganz dickes Dankeschön an Peter Unbehauen, der uns sicherlich unvergesslich bleiben wird, so wie die zwei Tage im Kreise dieser überaus netten Kolleginnen und Kollegen der Vereinigung - ferner die ganz heiße Empfehlung sich eine Gitarre zu leihen oder gar fr diesen Zweck zu kaufen und hinein in die Welt der Kinderlieder zu springen...

Da gibt es nur noch Eines zu sagen... mit Peter Unbehauen hat sich die Vereinigung was richtig Gutes gegönnt.


Lieder & Spiele

Wochenendseminar in Klingberg an der Ostsee - Termine bitte erfragen

Thema: Musikalische Früherziehung von der Straße

Leitung: Peter Unbehauen

Dass ihr euch ja nich schietig macht!, so klang es früher den Kindern in den Ohren, wenn sie endlich raus durften. Und dann wurde gespielt - je einfacher die Spielsachen, desto größer die Fantasie.

Zuerst wurde ausgemeelt: Eine kleine Mickeymaus zog sich mal die Hosen aus, zog sie wieder an und Du bist dran oder Eele meele muh, raus bist Du...

Zum Spielen brauchte man allerhöchstens ein Springtau für Teddybär dreh dich um, einen Trudelreifen oder auf hamburgisch Tüdelband: An´ne Eck steiht ´n Jung mit´n Tüdelband oder ein Hosengummi für den Gummi-Twist.

Diese alten Spiele und viele andere lasssen die KlingbergerKinderliederKurse wieder aufleben. Die musikalische Früherziehung gab es damals auf der Straße, vorgemacht von größeren Kindern und von den Lütten sofort nachgemacht.

Wir knüpfen an diese Tradition der musikalischen Früherziehung von der Straße an & lernen alte Sing-, Tanz-, Klatsch- & Geschicklichkeitsspiele. Sie vermitteln spielerisch & kindgerecht Takt-, Rhythmus-, Melodie- & Bewegungsgefühl.

Außerdem lernen Sie einige Kinderlieder von Peter Unbehauen kennen

Eine Fortbildung für alle, die gern mit Kindern singen und spielen.

Bitte mitbringen

Unbedingt eine Gitarre mitbringen! Keine Angst - Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wir lernen einfachste Begleitformen kennen, die jeder sofort spielen kann. Die Gitarre ist das Werkzeug, sich den Liedern musikalisch zu nähern. Außerdem bitte Akkordeons, Flöten... mitbringen.

Jogging-Runde

Wer an der Jogging-Runde teilnehmen möchte, sollte sein Sportzeug mitbringen.

Anmeldung

schriftlich, per eMail oder Fax, unter Angabe von Namen, Adresse, Telefon & Zimmerwunsch, normale/vegetarische Kost. Bestätigung erfolgt umgehend. Ansprechpartnerin ist Frau Götting. Bitte überweisen Sie die Kursgebühr.

Anreise

Klingberg liegt ca. 20 km nördlich von Lübeck & ist Ortsteil von Scharbeutz/Ostsee. Autobahn: A1 Ausfahrt Pansdorf. Bahnhöfe: Scharbeutz, Strecke Lübeck-Neustadt, 3 km entfernt. Pönitz, Lübeck-Kiel, 3 km. Taxi: am Bahnhof

Fotos von der Bildungsstätte & von Klingberg